S'Gärtners

gaertnerei_winter_1941-42_edited.jpg
Block_1_mit_chrysanthemen.jpg
Block_1_1955_Elizabeth_Baermann_200_edited.jpg
gaertnerei_block_2_1969_edited.jpg
Gärtnerei in den 1970er Jahren

1936 beschließt der Merdinger Winzer und Gemüsebauer Alfred Bärmann, an seine Landwirtschaft eine Gärtnerei anzuschließen: In Frühbeetkästen und einem einzigen kleinen Gewächshaus ziehen er und seine Frau Elisabeth im Frühjahr Gemüsejungpflanzen und im Herbst Topfchrysanthemen für Allerheiligen heran.

1954/55 wird das erste große Gewächshaus errichtet. 1968 steigt Karl Bärmann nach abgeschlossener Meisterschule in die Gärtnerei ein. Neben der Produktion von Blumen und Jungpflanzen baut man nun auch Gemüse an, das über den Freiburger Großmarkt vermarktet wird.

Doch auch am Tuniberg verändern sich die Lebensgewohnheiten. Da die Nachfrage nach Balkon- und Topfpflanzen steigt, spezialisiert sich die Gärtnerei ab den 1980er Jahren in den mittlerweile 6 Gewächshäusern auf die Produktion von Zierpflanzen.

Passend dazu gibt es im 1995 eröffneten Blumenfachgeschäft neben Topf- und Schnittblumen auch ein großes Sortiment an Deko- und Geschenkartikeln.

Seit 1998 wird die Gärtnerei in dritter Generation von Beatrix Bärmann und ihrem Lebensgefährten Jörg Radzonath geführt, beide gelernte Gärtner und Gartenbauingenieure.

Sie und ihr Team sind stolz darauf, dass ihr Heimatort weit über den Tuniberg hinaus für seine blumengeschmückten Vorgärten, Balkone und Fenster bekannt ist.

IMG_20211110_0003.jpg
DSCI2361.JPG
DSCI2355_edited.jpg